Wattwanderung - Weltrekord

Hebbi - Martina - Martin

(staatl. gepr. Wattführer)

Die Rieken´s

Wir machen´s möglich


Im Herbst 2015 rief uns der Verwaltungsleiter des Niedersächsischen Internatsgymnasiums Esens (NIGE), Herr Theo Vienna an und fragte uns, ob wir bereit wären, im August nächsten Jahres - also 2016 - mit einer etwas "größeren" Gruppe, gut 1000 Teilnehmer (Schüler und Lehrkräfte), zum 50 jährigen Jubiläum der NIGE - eine Wattwanderung, von der Insel Baltrum zum Festland nach Neßmersiel, durchzuführen? Nach kurzer Überlegung und Beratung stand für uns - die Riekens - eindeutig fest, daß wir Herrn Vienna keine Absage erteilen konnten und setzten ihn darüber in Kenntnis, dass es von unserer Seite (Wattführer) keine Bedenken gibt.

 

Nun mussten wir natürlich noch weitere 27 Wattführerinnen und Wattführer mit ins Boot holen, da laut Wattführerverordnung, nur 30 Personen pro Wattführer an Inselwattwanderungen teilnehmen dürfen. Nach einigen Telefonaten und Gesprächen mit unseren Kolleginnen und Kollegen waren sie von dieser einzigartigen und einmaligen geplanten Jubiläumswattwanderung so fasziniert, dass auch sie uns ganz spontan ihre Zusage für diese weltrekordverdächtige Wattführung  gaben.

 

Am 15. August 2016 war es dann soweit, dass wir zuerst mit einer Sonderfährte von Neßmersiel zur Insel Baltrum gefahren sind, um uns dann um 14.00 Uhr im Hafen auf Baltrum zur Rückwanderung nach Neßmersiel zu treffen. Die Organisation für das Internatsgymnasium - Bustransfers, Sonderfähre, Inselaufendhalt - lief natürlich unter der Regie von dem Verwaltungsleiter Herrn Theo Vienne.

 

Nachdem sich alle (ca. 1000 Teilnehmer) pünktlich am Treffpunkt eingefunden hatten, hat Martin mit seinem bekannten Slogan - un nun geiht dat los - das Startzeichen zur größten Wattwanderung aller Zeit gegeben.

 

Für alle Beteiligten, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Verwaltungsleiter, einem Kamerateam vom NRD, einige Lokalreporter sowie die Wattführerinnen und Wattführer wird es ein unvergessenes Erlebnis bleiben !

 

Anschließend einige bildliche Impressionen von diesem zertifizieren und vom Rekordinstitut für Deutschland (RID) anerkannten Weltrekord!